Zurück   BULLSTOCKS > Artikel > Kolumnen > Trading-Brief
Benutzername
Kennwort
FAQ Benutzerliste Kalender Foren als gelesen markieren



Bitcoin – Diese Marke hat gehalten!
Geschrieben von Lars Erichsen
Veröffentlicht: 14:56 - 22.06.2022
Keine Bewertung
Quick-Check:

Fazit vom 15.06.: “Ob mit Erläuterung, wie hier in Bitcoin, oder ohne, wie in der Gold-Analyse. Ein aktiver Anleger hat gar keine andere Wahl, als sich am Preis zu orientieren. Daher gilt weiter, dass ich mich unterhalb von 32.000 US-Dollar auf fallende Kurse einstelle.“

Die Jahres-Entwicklung vieler Digital-Währungen fällt verheerend aus. Seit Jahresbeginn hat der Bitcoin fast 60 Prozent seines Werts eingebüßt, Ether hat sogar mehr als 70 Prozent an Wert verloren. Über die zahlreichen Altcoins möchte an dieser Stelle gar nicht sprechen, „gefühlt“ handelt es sich in einigen Fällen um einen Totalverlust, insbesondere bei den Meme-Coins.

Diese Coins werden sich meines Erachtens auch nie wieder im nennenswerten Umfang erholen, hier haben letztlich nur die Initiatoren und ein paar Trader verdient. Leider ist der Markt unreguliert und diese Art des Schneeball-Systems damit wohl legal, erklären kann ich mir das nicht.

Der Sinkflug hat sich vor allem in den vergangenen Wochen beschleunigt, als Bitcoin & Co. in den Abwärtssog einer allgemein schlechten Stimmung an den Finanz-Märkten geraten sind. In diesem ohnehin ungünstigen Umfeld wiegen sich häufende Probleme im Sektor besonders schwer. So lastet seit einiger Zeit auf der Stimmung, dass der Krypto-Kreditgeber Celsius Network Auszahlungen und Überweisungen pausiert hat. Auch gibt es Berichte, dass einige auf Krypto-Anlagen setzende Hedgefonds zunehmend unter dem Kursverfall leiden. (Quelle: Reuters)

Vor einigen Woche hatte bereits ein Kurseinbruch bei einer eigentlich als stabil konstruierten Internet-Devise, dem sogenannten Stablecoin TerraUSD, für großes Aufsehen gesorgt. Der eine oder andere Experte erwartet hier noch einige Verwerfungen, denn gerade in diesem Sektor wurde teilweise mit erheblichem Hebel spekuliert.




Meine Einschätzung:

Trotz der zuletzt massiven Verluste konnte der Bitcoin in den vergangenen 10 Jahren deutlich an Wert zulegen, das sollte man sich vergegenwärtigen. Dennoch sprechen wir über einen Markt in den Kinderschuhen, mit entsprechender Volatilität ist zu rechnen. Die für mutigen Anleger allerdings im weiteren Verlauf auch Chancen bieten kann, denn für mich ist Bitcoin gekommen, um zu bleiben.

Daher bin und bleibe ich privat investiert, kaufe aber derzeit nicht hinzu und habe nur Kapital eingesetzt, auf welches ich notfalls verzichten kann. Die jüngste Erholung hat um das vielfach besprochene Korrekturziel bei rund 21.000 US-Dollar herum begonnen. Das ist noch kein Beleg für eine Trendwende, aber ein Lichtblick.


Deine
Trading-Brief Redaktion
http://www.trading-brief.de

Der Trading-Brief ist der Signaldienst für den für aktiven Trader. Das Analysten-Team um Lars Erichsen liefert Ihnen wöchentlich konkrete Kauf- und Verkaufs-Signale. Unabhängig, neutral und natürlich gratis! Testen Sie den Trading-Brief unter: http://www.trading-brief.de


Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Kommentars investiert: Bitcoin




Aktuelle Uhrzeit 04:30

Powered by: vBulletin Version 3.0.3
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © BULLSTOCKS.de